BRANDENBURG / HAVEL AKTIVITÄTEN
© 2022 by Ulrich Bilger - Alle Rechte vorbehalten
Brandenburg/Havel Sehr schön angelegte Stadt. Über die Waldmops-Rundtour bekommt man einen tollen Überblick. Plan für die Tour ist in der Tourist-Info am Neustädtischer Markt 3 erhältlich. Magdeburg die GRÜNE ZITADELLE VON MAGDEBURG – das ist der Name, den Friedensreich Hundertwasser seinem Architektur-Projekt gab. DIE GRÜNE ZITADELLE VON MAGDEBURG erweitert als Wohn- und Geschäftshaus die Stadt der Kontraste und leistet als farbenfrohe Sehenswürdigkeit einen Beitrag zu Kunst und Kultur des Breiten Weges im Zentrum der Elbmetropole. Potsdam Die Stadt ist bekannt für ihr Vermächtnis als ehemalige Residenzstadt der Könige von Preußen mit zahlreichen Schloss- und Parkanlagen und der bedeutenden bürgerlichen Kernstadt. Die Kulturlandschaften wurden 1990 von der UNESCO als größtes Ensemble der deutschen Welterbestätten in die Liste des Weltkultur- und Naturerbes der Menschheit aufgenommen. Rathenow Seit der Bundesgartenschau 2015 ist Rathenow um ein Wahrzeichen reicher: Die Weinbergbrücke, die rund 10 Millionen Euro gekostet hat, überspannt mit ihren zwei charakteristischen Bögen in elegantem Schwung nicht nur die Havel, sondern auch Hellers Loch, ein durch einen Havel-Altarm gespeistes Gewässer. Auf dem Weinberg, einem innenstadtnahen Erholungspark (Teil der Landesgartenschau), steht der 1914 eingeweihte 32 m hohe Bismarckturm, errichtet zu Ehren Otto von Bismarcks, der in der Nähe von Rathenow in Schönhausen/Elbe geboren wurde. Der Turm wurde 1945 schwer beschädigt, in den 1960er Jahren gab es Umbauversuche zu einer Sternwarte, 2003 wurde er nach Sanierung wieder eingeweiht Park Sanssouci Nach der Terrassierung des Weinbergs und der Fertigstellung des Schlosses Sanssouci wurde die Umgebung in die Gestaltung einbezogen. Es entstand ein barocker Ziergarten mit Rasenstücken, Blumenrabatten, Hecken und Bäumen. In den Heckenquartieren pflanzte man 3000 Obstbäume. Orangen, Melonen, Pfirsiche und Bananen gab es in den Treibhäusern der zahlreichen Parkgärtnereien. Auf die Verbindung von Zier- und Nutzgarten weisen die Göttinnen Flora und Pomona hin, die das Obeliskportal am östlichen Parkausgang schmücken. Bensdorfer Mühle An der B1 zwischen Berlin und Magdeburg, nahe der Stadt Brandenburg an der Havel, liegt die traditionelle Bensdorfer Mühle. In der topografischen Beschreibung von 1780 steht, Bensdorf ist ein Pfarrdorf mit zwei Rittergütern, einer adligen Schäferei und einer Windmahlmühle. Inzwischen wurde der traditionelle Mühlenbetrieb eingestellt und die Mühle an eine Familie verkauft. Sie schreiben: „Wir wollen dieses Objekt ausbauen und einen Ort mit Geschichte zu neuem Leben erwecken. Wir wollen einen Ort schaffen, an dem der Mensch sich wohlfühlt und wo er gern wiederkommt. Wir haben uns mit diesem Objekt einen absoluten Traum erfüllt.“
Foto: © U.Bilger Foto: © U.Bilger Foto: © U.Bilger Foto: © U.Bilger Foto: © U.Bilger Foto: © U.Bilger Foto: © U.Bilger Foto: © U.Bilger
BRANDENBURG / HAVEL AKTIVITÄTEN
© 2022 by Ulrich Bilger - Alle Rechte vorbehalten
Brandenburg/Havel Sehr schön angelegte Stadt. Über die Waldmops-Rundtour bekommt man einen tollen Überblick. Plan für die Tour ist in der Tourist-Info am Neustädtischer Markt 3 erhältlich. Magdeburg die GRÜNE ZITADELLE VON MAGDEBURG – das ist der Name, den Friedensreich Hundertwasser seinem Architektur-Projekt gab. DIE GRÜNE ZITADELLE VON MAGDEBURG erweitert als Wohn- und Geschäftshaus die Stadt der Kontraste und leistet als farbenfrohe Sehenswürdigkeit einen Beitrag zu Kunst und Kultur des Breiten Weges im Zentrum der Elbmetropole. Potsdam Die Stadt ist bekannt für ihr Vermächtnis als ehemalige Residenzstadt der Könige von Preußen mit zahlreichen Schloss- und Parkanlagen und der bedeutenden bürgerlichen Kernstadt. Die Kulturlandschaften wurden 1990 von der UNESCO als größtes Ensemble der deutschen Welterbestätten in die Liste des Weltkultur- und Naturerbes der Menschheit aufgenommen. Rathenow Seit der Bundesgartenschau 2015 ist Rathenow um ein Wahrzeichen reicher: Die Weinbergbrücke, die rund 10 Millionen Euro gekostet hat, überspannt mit ihren zwei charakteristischen Bögen in elegantem Schwung nicht nur die Havel, sondern auch Hellers Loch, ein durch einen Havel-Altarm gespeistes Gewässer. Auf dem Weinberg, einem innenstadtnahen Erholungspark (Teil der Landesgartenschau), steht der 1914 eingeweihte 32 m hohe Bismarckturm, errichtet zu Ehren Otto von Bismarcks, der in der Nähe von Rathenow in Schönhausen/Elbe geboren wurde. Der Turm wurde 1945 schwer beschädigt, in den 1960er Jahren gab es Umbauversuche zu einer Sternwarte, 2003 wurde er nach Sanierung wieder eingeweiht Park Sanssouci Nach der Terrassierung des Weinbergs und der Fertigstellung des Schlosses Sanssouci wurde die Umgebung in die Gestaltung einbezogen. Es entstand ein barocker Ziergarten mit Rasenstücken, Blumenrabatten, Hecken und Bäumen. In den Heckenquartieren pflanzte man 3000 Obstbäume. Orangen, Melonen, Pfirsiche und Bananen gab es in den Treibhäusern der zahlreichen Parkgärtnereien. Auf die Verbindung von Zier- und Nutzgarten weisen die Göttinnen Flora und Pomona hin, die das Obeliskportal am östlichen Parkausgang schmücken. Bensdorfer Mühle An der B1 zwischen Berlin und Magdeburg, nahe der Stadt Brandenburg an der Havel, liegt die traditionelle Bensdorfer Mühle. In der topografischen Beschreibung von 1780 steht, Bensdorf ist ein Pfarrdorf mit zwei Rittergütern, einer adligen Schäferei und einer Windmahlmühle. Inzwischen wurde der traditionelle Mühlenbetrieb eingestellt und die Mühle an eine Familie verkauft. Sie schreiben: „Wir wollen dieses Objekt ausbauen und einen Ort mit Geschichte zu neuem Leben erwecken. Wir wollen einen Ort schaffen, an dem der Mensch sich wohlfühlt und wo er gern wiederkommt. Wir haben uns mit diesem Objekt einen absoluten Traum erfüllt.“